Kurse-Titelbild-1230x360_v02

Versuchsplanung

Statistische Versuchsplanung (DoE) dient zur Erstellung von Prozessmodellen und ist ein Werkzeug zur effizienten Entwicklungen neuer und zur Optimierungen bestehender Produkte/Verfahren. Die Vorteile von statistischer Versuchsplanung und -auswertung liegen in einer deutlich reduzierten Versuchsanzahl aus welchen ein adäquates Prozessmodell hergeleitet wird.
Richtig geplante und ausgewertete Versuche sind der Schüssel zur schnellen Marktreife und hoher Qualität.
Voraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung ist aber ein Verständnis der Methoden und eine richtige Interpretation der Ergebnisse.
In diesem Seminar wird Ihnen in einer lebendigen Atmosphäre gezeigt, dass die oft bekannten Vorurteile gegenüber der Statistik wie zum Beispiel die Steigerung “Notlüge $\rightarrow$ gemeine Lüge $\rightarrow$ Statistik” aber auch das die Statistik häufig als “staubtrocken” empfunden wird, nicht stimmen.

Mehr über Versuchsplanung

Cornerstone

Cornerstone ist eine Statistiksoftware die Anwender in technisch orientierten Branchen bei statistischen Verfahren unterstützt. Der entsprechend gewählte Schwerpunkt liegt auf Versuchsplanung (DoE) und wichtigen statistischen Analyseverfahren. Methoden zur explorativen Datenanalyse werden von Cornerstone durch eine effiziente Implementierung graphischer Verfahren zur Verfügung gestellt.

Der Einsatz von Software ist ein wichtiger Faktor zur Steigerung der Geschwindigkeit bei statistischen Auswertungen. Voraussetzung ist der effiziente Umgang mit verschiedenen Datenquellen und -mengen, so wie dynamischen Daten.
In diesem Seminar lernen Sie die verschiedenen Methoden von Cornerstone anhand praktischer Beispiele kennen. Durch Verknüpfungen einzelner Methoden wird die Geschwindigkeit der Datenauswertung schrittweise gesteigert.

Mehr über Cornerstone

Grundlagen statistischer Prozesskontrolle (SPC)

Statistische Prozesskontrolle unterstützt den Prozessingenieur bei der Regelung und kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen. Unter Anwendung statistischer Methoden werden Fertigungsprozesse überwacht und Abweichungen erkannt, noch bevor Ausfall produziert wird. Des Weiteren ist es möglich, Korrekturen an Prozessen zu überprüfen und zu analysieren.

Bei jedem Prozess wird eine natürliche Streuung beobachtet. In einem ungestörten Zustand ist diese Streuung zufällig und wird von natürlichen Einflüssen auf den Prozess hervorgerufen. Diese werden durch systemische Einflüsse überlagert, was sich auf die Lage eines Prozesses auswirkt. Damit ergeben sich für die statistische Prozesskontrolle zwei primäre Ziele:
1) die Optimierung der Prozesslage und
2) die Verbesserung der Prozessstreuung.
Damit ist die statistische Prozesskontrolle die wesentliche Entscheidungshilfe, ob und wann in einen Prozess einzugreifen ist. Sie dient als Grundlage für viele Qualitätsmanagementstrategien, wie zum Beispiel “Zero Defect”.

Mehr über statistische Prozesskontrolle

Nächste Kurse

Versuchsplanung

Von: 15. März 2017, 9:00 Uhr
Bis: 17. März 2017, 17:00 Uhr
Ort: camLine GmbH

Jetzt Anmelden

Cornerstone

Von: 13. März 2017, 9:00 Uhr
Bis: 14. März 2017, 17:00 Uhr
Ort: camLine GmbH

Jetzt Anmelden